Wie nimmt man die Dienste eines Übersetzungsdienstleisters in Anspruch? Ein Leitfaden.

Sind Sie auf der Suche nach dem richtigen Übersetzungsdienstleister für Ihr Unternehmen?

Haben Sie das Gefühl, zu viel Zeit und Geld in Ihre Suche zu investieren?

Versuchen Sie sich doch mal am Erfolgsrezept anderer Unternehmen und erstellen Sie Ihre eigene Ausschreibung. Sie meinen, das sei zu kompliziert? Mit diesem Leitfaden nicht.

Zunächst sollten Sie sich folgende Fragen stellen:

Wie sieht unsere aktuelle Übersetzungslösung aus und warum möchten wir diese ändern?

  • Ermitteln Sie die internen Bedürfnisse und Anforderungen:
    • Welches Qualitätsniveau erwarten wir?
    • Welche Textsorten fallen bei uns an (z. B. Pressemitteilungen, technische Dokumentation, journalistische Texte)?
    • Wer ist unsere Zielgruppe (Unternehmen, Kunden, Techniker, die allgemeine Öffentlichkeit usw.)?
    • Verfügen wir über bestehende Terminologie, Glossare und/oder Übersetzungsspeicher (Translation-Memorys)?
    • Wie organisieren wir unsere Länderreviews durch Niederlassungen/Partner vor Ort?
  • Legen Sie den Umfang fest:
    • Welche Sprachkombinationen benötigen wir?
    • Welches Jahresvolumen fällt an (Seitenzahl, Wortzahl usw.)?
    • Welche Lieferzeiten schweben uns vor (normal/Eilaufträge)?
  • Welche technologischen Anforderungen haben wir?
    • Dateiformate?
    • Ist die Integration von Content-Management-Systemen (CMS) erforderlich?

Diese Informationen benötigen Sie unbedingt für Ihre Ausschreibung. Ansonsten werden sich die angefragten Dienstleister mit exakt diesen Fragen an Sie wenden.

Wie nimmt man die Dienste eines Übersetzungsdienstleisters in Anspruch? Ein Leitfaden.

In die Tiefe gehen

Im Normalfall bekommt man idealerweise die gesamte Lösung aus einer Hand. Also setzt man auf einen zuverlässigen Übersetzungspartner, der die Anfragen auf verschiedene Weise in einer sicheren Umgebung bearbeiten kann. Entsprechend sind ein kundenspezifisches Auftragsportal, eine integrierte Feedback- und Rückfragelösung, eine maßgeschneiderte Rechnungsstellung und Informationen in Echtzeit sowie eine Auslieferung im jeweils gewünschten Dateiformat (druckfertig/zur Veröffentlichung bereit) erforderlich.​

  • Kostenanalyse
    • Preise pro Sprache?
    • Wortpreise?
    • TM-Nachlässe für sich wiederholende Inhalte (Inhalte im Übersetzungsspeicher bzw. Translation-Memory-Matches)?
  • Dienstleistungen
    • Übersetzung & Korrekturlesen
    • Transcreation & MarCom
    • DTP & Layout
    • Editieren & Korrektorat
  • Qualität
    • Ist Ihr Unternehmen ISO-zertifiziert?
    • Wie sieht Ihr Qualitätsmanagementprozess aus?
    • Wie gehen Sie bei Beschwerden vor?
  • Technologie
    • Mit welchen Übersetzungsspeichern (Translation-Memorys) können Sie arbeiten?
    • Wie ist Ihre interne IT-Abteilung aufgestellt?
    • Welche Dateiformate unterstützt Ihr System?
  • Arbeitsabläufe
    • Wie sieht Ihr Projektmanagementprozess aus?
    • Bieten Sie eine zentrale Anlaufstelle?
    • Was sind Ihre Geschäftszeiten?
    • Decken Sie verschiedene Zeitzonen ab?

Testen oder nicht testen?

Wenn Sie die Qualität der Übersetzungen und die Projektmanagementprozesse eines Dienstleisters testen wollen, gehen Sie wie folgt vor:

  • Wählen Sie einen aktuell relevanten Fachtext mit etwa 250 bis 450 Wörtern oder eine vorher durchgeführte Übersetzung aus.
  • Wählen Sie die Sprachkombination(en) aus, in die übersetzt werden soll.
  • Stellen Sie zu beachtendes Referenzmaterial zur Verfügung (Glossare, Terminologie, Richtlinien oder Stilleitfäden).
  • Bei Marketingtexten können Sie mehrere Fassungen/Vorschläge anfordern (z. B. Überschrift, Slogans usw.).
  • Geben Sie einen realistischen Liefertermin für die Testübersetzung vor. Es bringt nichts, einen Dienstleister bei einem Qualitätstest zur Eile zu zwingen.

Jetzt verfügen Sie über die notwendigen Informationen und können eine umfassende Ausschreibung an alle Übersetzungsdienstleister schicken, die für Sie infrage kommen.

In diesem Blogbeitrag erfahren Sie mehr über den Einkauf von Übersetzungsdienstleistungen: „Die Wahl des richtigen Übersetzungsanbieters.“

Haben Sie noch Fragen an uns? Möchten Sie Ihren Übersetzungsablauf vereinfachen? Mit uns von Herzen gern!